Grüne Gemeinderatsfraktion wählt neuen Fraktionsvorstand

Pressemitteilung vom 18.09.2020 //

Im jährlichen Turnus wählt die Grüne Gemeinderatsfraktion ihren Fraktionsvorstand. Bei der diesjährigen Wahl wurde der bisherige Fraktionsvorsitzende Derek Cofie-Nunoo im Amt bestätigt. Außerdem bestätigt als stellvertretende Fraktionsvorsitzende wurden Christoph Rothfuß und Marilena Geugjes. Neu in den Fraktionsvorstand gewählt wurde Dr. Ursula Röper. Nicht mehr zur Wahl stellten sich Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg und Felix Grädler.

Derek Cofie-Nunoo ist dankbar für seine Wiederwahl: „Ich freue mich über die Bestätigung als Fraktionsvorsitzender. Mit weiterhin viel Energie und Elan werde ich mich besonders für eine Beschleunigung der Umsetzungsprozesse des 30-Punkte Klimaschutzaktionsplans durch monatliche Umsetzungsreports der Verwaltung einsetzen. Der Klimaschutz muss jetzt wieder unsere volle Aufmerksamkeit bekomme, dafür stehe ich.“

Dr. Ursula Röper bedankt sich für das Vertrauen der Fraktion: „Nach einem Jahr im Gemeinderat darf ich nun mehr Verantwortung übernehmen. Ich freue mich, dass die Fraktion mir diese anvertraut. Dabei liegt mein Augenmerk auf den Themen Klima und Umwelt sowie  einer bürgerfreundlichen Stadt- und Stadtteilentwicklung. Engagiert für den Klimaschutz und ein lebendiges und vielfältiges Miteinander, so will ich mit der Fraktion für Veränderungen sorgen. Je enger die Zusammenarbeit mit Stadt und Bürgerschaft ist, umso schneller und besser wird das klappen.”

Christoph Rothfuß freut sich über seine Wiederwahl: „Schön, dass ich die Fraktion weiterhin im Vorstand vertreten darf. Als alter Hase in der Kommunalpolitik (seit zehn Jahren im Gemeinderat, seit sieben Jahren im Fraktionsvorstand), setze ich mich weiterhin mit Elan für grüne Ziele ein. Vor allem in meinem Kompetenzbereich Mobilität muss noch viel mehr geschehen, hier wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Deshalb muss die Verkehrswende nun endlich Fahrt aufnehmen. In Zusammenarbeit mit unserem neuen Klimabürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain sehe ich dafür gute Chancen.“

Marilena Geugjes‘ Anliegen für das nächste Jahr sind folgende: „Ich werde weiter daran arbeiten, Heidelberg zu einer Stadt zu machen, in der sich alle wohl fühlen und ein gutes Auskommen haben. Außerdem ist es mir eine Herzensangelegenheit, jungen Menschen (und vor allem jungen Frauen!) zu zeigen, dass wir einen Platz in der Politik verdienen. Wir sind wichtig und wir dürfen unsere Stimme nutzen, wenn wir unsere Zukunft mitgestalten wollen – was wir müssen! Wenn ich dann noch beweisen kann, dass Kommunalpolitik viel interessanter als ihr Ruf ist und auch etwas bewirken kann, dann blicke ich mit Zuversicht in unsere Zukunft.“

Die Fraktion bedankt sich ganz herzlich bei Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg und Felix Grädler: „Die beiden führten uns als Spitzenkandidat*innen durch die Kommunalwahl, mit ihnen erzielten wir ein Traumergebnis. Auch im ersten Jahr unserer aktuellen Fraktionszusammensetzung haben sie im Fraktionsvorstand eine hervorragende Arbeit geleistet. Wir bedauern, dass sie sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellten. Von ihren wertvollen Impulsen und ihrer tatkräftigen Mitarbeit in der Fraktion werden wir, der Gemeinderat und die ganze Stadtgesellschaft aber sicherlich weiterhin profitieren.“

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest
Share on print
Drucken

Weitere Neuigkeiten: