Keine Veranstaltungen gefunden.
Stadtblatt-Beitrag von Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg vom 09.06.2021 // Es ist Konsens, dass Heidelberg weiterhin eine Fläche für ein Ankunftszentrum zur Verfügung stellt. Nun steht der Vorschlag im Raum, die Einrichtung in Teilen an verschiedenen Standorten innerhalb von PHV zu errichten.
8. Juni 2021
Play Video
Online-Diskussion am Mittwoch, 9. Juni, 20 Uhr: In Heidelberg fehlt es an Freiflächen und Naherholungsräumen innerhalb der Stadt. Aber wie können mehr Freiräume in einer bereits eng bebauten Stadt geschaffen werden? Wie kann freiwerdende Fläche sinnvoll genutzt werden? Über mögliche Nutzungsmöglichkeiten wollen wir am Beispiel Airfield mit Expert*innen diskutieren.
4. Juni 2021
In den Bezirksbeiräten Pfaffengrund, Rohrbach und Weststadt wird jeweils ein Sitz frei. Wenn du dich dafür interessierst und im jeweiligen Stadtteil gemeldet bist, dann bewirb dich, wir freuen uns!
3. Juni 2021

Anträge

Daran arbeiten wir gerade für Sie…

Soziale und kulturelle Einrichtungen und Verbände können aufatmen! Sie bekommen weiter ihre gewohnten Zuschüsse, um Beratung in Notlagen, Förderprogramme und Kulturveranstaltungen anbieten zu können. Das beschloss der Gemeinderat auf Antrag der Grünen.
Höhere Aufenthaltsqualität und mehr Sicherheit in der Bahnstadt! Der Lange Anger in der Bahnstadt bleibt zwischen Gadamerplatz und Pfaffengrunder Terrasse für den Autoverkehr gesperrt. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung die entsprechende Umwidmung der Straße beschlossen. Die Grüne-Fraktion hatte sich dafür eingesetzt!
Die Stadtverwaltung erarbeitet ein landwirtschaftliches Entwicklungskonzept für den Heidelberger Süden. Die Berufsverbände und die Landwirtschaftsvewaltung soll mit eingebunden werden. Das Konzept wird den betroffenen Bezirksbeiräten und dem Gemeinderat zur weiteren Diskussion und Abstimmung vorgelegt.
Viele Spielplätze sind direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ohne dass es Sonnenschutz gibt. Gerade in Bereichen von Sandkästen halten sich die Kinder lange auf, auch Sitzgelegenheiten befinden sich oft in der prallen Sonne. Zu viel Sonne ist gesundheitsgefährdend, von Sonnenstich bis zu erhöhtem Hautkrebsrisiko. Die Sommer werden heißer, die Sonneneinstrahlung nimmt dadurch zu, es ist also mehr Schutz notwendig. Die Verwaltung möge bitte Kosten und Aufwand ermitteln für die Ausstattung von durch hohe Sonneneinstrahlung betroffene Spielplätze mit Sonnensegeln.
Von den Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise sind auch in Heidelberg nicht alle Menschen gleichermaßen betroffen. Besonders hilfsbedürftige Menschen und Familien trifft die Krise hart, aber auch gemeinnützige Organisationen, Vereine sowie kulturelle Einrichtungen. Wir möchten wissen, welche konkrete sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen die CoronaPandemie in Heidelberg hat und wie gesellschaftliche Ungleichheiten verhindert werden können.
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben auch die Heidelberger Wirtschaft schwer gebeutelt. Die Stadt war und ist gefragt, die Lücken, die die Hilfspakete von Bund und Land nicht abdecken, zu füllen. Die Grüne-Fraktion hat einige wichtige Anträge für Wirtschaftshilfen auf den Weg gebracht. Wichtig war den Grünen die Unterstützung von Solo-Selbstständigen, Freiberufler*innen, kleinen und mittleren Unternehmen aller betroffenen Branchen, Existenzgründer*innen, Gastronomie und inhabergeführte Hotellerie und Einzelhandel sowie Eltern. Die Grünen hatten vielfältige Maßnahmen beantragt.

Die Grüne Fraktion

Fraktionsvorsitzender
stellv. Fraktionsvorsitzende
stellv. Fraktionsvorsitzender
stellv. Fraktionsvorsitzende
Stadtrat
Stadträtin
Stadträtin
Stadträtin
Stadtrat
Stadträtin
Stadtrat
Stadträtin