Keine Veranstaltungen gefunden.
Stadtblattartikel von Felix Grädler, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen – Ausgabe vom 12.01.2022// Die meisten von uns wünschen sich sicherlich für das neue Jahr einen Modus, wie wir mit dem Corona-Virus leben können. Helfen Sie weiterhin mit, lassen Sie sich impfen, halten Sie sich an die Regeln! Auch das zweite Sorgenkind – der Klimaschutz – braucht unser konsequentes Handeln.
10. Januar 2022
Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner Sitzung im Juli 2021 einen Grundsatzbeschluss für den Neubau des Betriebshof in Bergheim getroffen aber auch explizit die Prüfung der Eternit-Hallen als möglichen Standort für Abstellanlagen beschlossen. Ein Ergebnis dieser Prüfung liegt noch nicht vor. Denkmalschützer begrüßen eine solche Nutzung. Das erklären die Gemeinderatsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und CDU in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
22. Dezember 2021
Jahresrückblick 2021 // Das hätten wir uns vor einem Jahr auch nicht träumen lassen, dass im Jahresrückblick 2021 das vorherrschende Thema weiterhin Corona sein wird. Dabei können wir über so viele andere Dinge von Belang berichten, denn wieder hat sich einiges ergeben in unserer Stadt in diesem Jahr.
17. Dezember 2021

Anträge

Daran arbeiten wir gerade für Sie…

Die Grüne-Fraktion setzt sich für die ausführliche Vorstellung des Zentrumskonzepts ein und möchte mit diesem Antrag, dass das inhaltliche Nutzungskonzept für das Kreativwirtschafszentrum in den Stallungen auf Campbell dargestellt wird.
Photovoltaik (PV) als grundlegender Baustein erneuerbarer Energie muss ambitioniert ausgebaut werden. Eine konkrete Maßnahme des Klimaschutz-Aktionsplans ist der Ausbau der PV-Leistung in Heidelberg um zusätzliche 25 MWp bis zum Jahr 2025. Wenn es nach den Grünen geht, soll neben einem starken Ausbau der Photovoltaik auf Dachflächen daher auch der Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Freiflächen (einschl. Straßenrandbereiche, große Parkplätze etc.) forciert werden.
Die Fläche, auf der Container als Ausweichort für das Hölderlin-Gymnasium standen, soll nach Abbau der Container nicht mehr oder zumindest nicht mehr in vollem Umfang als Parkplatz freigegeben werden. Wir alle wollen und müssen unsere Stadt klimaresilienter gestalten, z.B. mit mehr Stadtgrün, Entsiegelungsflächen und Klimawäldchen. Die hier genannte Fläche eignet sich sehr gut als Beitrag zur Erreichung dieses Ziels.
Bis jetzt ist viel von einem neuen Stadtteil die Rede, aber formal ist nicht geklärt, wie er aussehen und wie er heißen soll. Wenn es nach den Grünen geht, sollte vor dem Bezug der ersten Bewohner*innen die damit zusammenhängenden Fragen geklärt werden.
Heidelberg ist die jüngste Stadt Deutschlands, hat aber viel zu wenig passende Angebote für junge Menschen! Um die Diskussion um die Vorgänge in der Altstadt wieder zu versachlichen, macht die Grüne Fraktion erneut deutlich, dass es endlich darum gehen muss, konkrete Angebote für junge Menschen zu schaffen und die bereits bestehende strukturelle Benachteiligung zu beseitigen.
Ein wichtiges Ziel der Energiewende ist die möglichst breite Ausweitung der PV auf Dächern. Die gesetzlichen Verpflichtungen dazu sind kürzlich stark erweitert worden. Der Zielkonflikt bei der klimafreundlichen Nutzung von Dachflächen, entweder Begrünung oder Photovoltaik oder Koexistenz, zieht sich in Heidelberg bisher durch jede Bebauungsplanung. Ein öffentliches Expertengespräch mit Teilnehmer*innen auch aus der jeweiligen Anwendungspraxis soll im Ergebnis die möglichst rasche Entwicklung einer Heidelberger Leitlinie unterstützen, die verschiedene Formen des Ausgleichs einschließen kann.

Die Grüne Fraktion

Fraktionsvorsitzender
stellv. Fraktionsvorsitzende
stellv. Fraktionsvorsitzender
stellv. Fraktionsvorsitzende
Stadtrat
Stadträtin
Stadträtin
Stadträtin
Stadtrat
Stadträtin
Stadtrat
Stadträtin