Wolfsgärten abgelehnt – Standortsuche startet neu!

Stadtblatt-Beitrag von Derek Cofie-Nunoo – Ausgabe vom 14.04.2021 

Glückwunsch an alle, die sich beim Bürgerentscheid mit viel Leidenschaft engagiert haben. Nach wochenlangen, harten Auseinandersetzungen gab es mit dem Erreichen des Quorums ein klares Ergebnis. Eine deutliche Mehrheit der Heidelberger*innen stimmte beim Bürgerentscheid gegen eine Verlagerung des Ankunftszentrums auf die Wolfsgärten. Dieses Areal scheidet nun aus. Wie geht es weiter? Die Suche nach einer geeigneten Fläche startet neu und der Ball liegt nun wieder beim Gemeinderat.

Wir Grünen haben für ein vorbildliches Ankunftszentrum mit Erhalt bzw. Ersatz der landwirtschaftlich genutzten Flächen in Heidelberg geworben und setzen uns auch weiter für einen Verbleib in unserer Stadt ein. Daher müssen wir uns erneut auf die Suche nach einem geeigneten Ort machen. Durch unser stetiges Nachfragen liegt inzwischen die Option einer regionalen Lösung, mit geringeren Flächenanforderungen für Heidelberg, auf dem Tisch.

Der intensive Wahlkampf rund um den Bürgerentscheid hat bei Online-Veranstaltungen (z.B. Urban Innovation) einige Ideen für mögliche Areale hervorgebracht. Wir Grünen haben in den vergangenen Monaten dafür gesorgt, dass es für die Zeit nach der Entscheidung wichtige Fakten, wie z.B. das Musterraumprogramm, gibt. Dieses lässt sich jetzt, nach der Ablehnung der Wolfsgärten, auch auf mögliche andere Orte übertragen. Für diese potenziellen Lagen gelten natürlich auch die von uns formulierten Qualitätskriterien hinsichtlich Flächenverbrauch, baulicher Qualität, Freizeitflächen und Anbindung.

Eines sollten wir jedoch aus den bisherigen Prozessen der Standortsuche gelernt haben. Es geht nur miteinander. Deshalb setzen wir Grünen uns bei der neuen Suche für einen kooperativen Prozess ein. Wir hatten dazu schon bereits im Dezember vergangenen Jahres einen Vorschlag gemacht, wie wir uns ein neues Verfahren, begleitet von qualifizierter Bürgerbeteiligung, vorstellen. Um keine Zeit zu verlieren bieten wir an, diesen Prozess gemeinsam mit den anderen Fraktionen, aus dem Gemeinderat heraus zu organisieren. Das gemeinsame Ziel muss sein, einen neuen Standort für das Ankunftszentrum zu finden, der von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird.

Wichtig ist es auch, mit den Vertreter*innen des Landes weiterhin in engem und konstruktiven Austausch zu bleiben. Wir alle, Land, Stadtverwaltung und Gemeinderat, müssen uns jetzt neu sortieren und gemeinsam mit einer breit angelegten Bürgerbeteiligung an einer guten Lösung für unser Ankunftszentrum arbeiten.

Der Antrag der Grünen-Fraktion aus dem Dezember im Wortlaut: Hier klicken!

Beitrag in der Sonderbeilage im Stadtblatt vom 17. März zum Bürgerentscheid: Hier klicken!

Weitere Infos zur Debatte um das Ankunftszentrum in Heidelberg: Hier klicken!

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest
Share on print
Drucken

Weitere Neuigkeiten: