Dynamischer Masterplan: 1.000 bezahlbare Wohnungen auf PHV bis 2023

Die Grüne-Fraktion sieht im Masterplan der IBA für das Gelände des Patrick-Henry-Village eine wegweisende Chance lebendige Quartiere zu schaffen, die gleichzeitig ökologisch und sozial ausgewogen sind und somit eine nachhaltige Entwicklung und ein gutes Miteinander ermöglichen. Ein ergänzender Antrag der Grünen-Fraktion bis 2023 auf PHV bezahlbare Wohnungen für ca. 2.000 Menschen zu bauen, fand eine Mehrheit.

Grünen-Stadtrat und Stadtentwicklungsexperte Manuel Steinbrenner erläutert: “Wir wollen explizit, dass auf PHV anerkannte Flüchtlinge in dezentraler Anschlussunterbringung in PHV integriert werden können. Außerdem soll die Pioniernutzung primär und beschleunigt kostengünstigen Wohnraum für ca. 2.000 Menschen ermöglichen und dabei Bau- und Wohngruppen und die städtische Wohnungsbaugesellschaft GGH einbeziehen. Weiterhin wollen wir, dass erst in einer späteren Entwicklungsphase die bisher unbeplanten landwirtschaftlichen Flächen betrachtet werden. So erhalten die Landwirte Planungssicherheit bis 2030 und es gibt ausreichend Zeit mit der Stadt Kompensationsmaßnahmen zu erarbeiten. Und was uns auch sehr wichtig ist: kleinteilige und Konzeptvergabe soll Vorrang bekommen, damit abwechslungsreiche Quartiere entstehen.” Die Planung muss sich zunächst auf sieben Hektar begrenzen. Wenn dann weiterer Bedarf besteht, werden erst dann die anderen elf Hektar in die Planung einbezogen.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Luitgard Nipp-Stolzenburg betont: “Besonders die hervorragende Planung für das autofreie Quartier, das Energiekonzept, das Wassermanagement und die stringente Planung für die sozial gemischte Stadt der kurzen Wege finden unsere Anerkennung.”

Neben all dem bat die Fraktion die Verwaltung zu prüfen, ob auf den bisherigen Wiesen passende Standorte in Frage kommen, die für die Magerwiesen-Entwicklung geeignet sind und ausgewiesen werden können. Die Wiesen auf den Konversionsarealen bieten eine einmalige und nicht wiederkehrende Chance, die Biodiversität in Heidelberg zu erhöhen. Auch mehrere kleine Flächen sind schon hilfreich.

Der dynamische Masterplan für PHV und die Anträge der Grünen-Fraktion wurden in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 18. Juni, mehrheitlich beschlossen.

Alle Präsentationen, Anträge und Beschlussvorlagen: Hier klicken!

Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung: Hier klicken!

Foto: KCAP, IBA Heidelberg

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest
Share on print
Drucken

Weitere Neuigkeiten: